31.08.2015

Haus eingestürzt: Märkische Straße gesperrt

 
In Wichlinghausen ist gestern Abend ein Haus teilweise eingestürzt. Es handelt sich um ein leerstehendes Fachwerkhaus. Die Seitenfassade ist weggebrochen. Nach Ansicht der Feuerwehr ist nicht auszuschließen, dass der Rest der Schrottimmobilie ebenfalls noch in sich zusammenfällt. Deswegen ist die Märkische Straße in Höhe der Hausnummer 48 bis auf weiteres komplett gesperrt. Das Haus liegt gegenüber dem Lidl-Discounter.
News druckendrucken
 


Anti-Nazi-Bündnis verklagt Polizei

 
Das Wuppertaler Bündnis gegen Nazis verklagt die Polizei. Es geht es um eine Demo in Oberbarmen im vergangenen Oktober. Das Bündnis wehrt sich dagegen, dass seine Unterstützer von der Polizei gefilmt wurden. Die Polizei filmt Demonstranten. Einzelne wollen nicht erkannt werden und vermummen sich. Es gibt Festnahmen, weil das verboten ist. Das Bündnis gegen Nazis vermutet dahinter ein System. Gefilmt werden dürfe nämlich nur in akuten Gefahrensituationen oder um Straftaten zu dokumentieren. Und so würden Verstöße gegen das Vermummungsverbot im Nachhinein benutzt, um Videoaufnahmen der gesamten Demo zu rechtfertigen. Die Klage gegen das Filmen liegt jetzt beim Düsseldorfer Verwaltungsgericht. Das Bündnis gegen Nazis will mit der Klage auch erreichen, dass die Polizei schon bei der nächsten Demo am Samstag 5.9. in Heckinghausen nicht mitfilmt. Wie berichtet, wollen sich die Organisatoren einer Demo von Rechten vor der geplanten Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge entgegenstellen.
News druckendrucken
 


BHC verliert nach großem Kampf

 
Der Bergische HC hat das erste Heimspiel der neuen Handball-Bundesliga-Saison verloren. Gegen Flensburg unterlag der BHC mit 22:29. Mehr als 2.200 Zuschauer in der Unihalle sahen über weite Strecken ein spannendes kampfbetontes Spiel. Erst in den letzten zehn Minuten zog der Favorit aus Norddeutschland davon. Der BHC liegt in der Tabelle nach zwei Spieltagen auf Rang 16. Flensburg ist jetzt Tabellenführer.
News druckendrucken
 


WSV gewinnt Hitzeschlacht

 
Der Wuppertaler SV hat gestern den zweiten Saisonsieg errungen. Beim 1.FC Mönchengladbach siegte der WSV mit 2:0. Marvin Ellmann und Jonas Schneider trafen. Bei Temperaturen über 30 Grad taten die Wuppertaler sich lange Zeit schwer, siegten aber am Ende verdient. Das Team liegt nach vier Spielen auf Tabellenplatz sechs. Nächsten Sonntag gibt es das Spiel der Top-Aufstiegskandidaten. Im Stadion am Zoo empfängt der WSV dann den KFC Uerdingen.
News druckendrucken
 


Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
19°C / 31°C
Wuppertal
Verkehr
A1 10 km
Münster Richtung Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 08:30h (31.08.)
     
  • 07:30h (31.08.)
     
  • 06:30h (31.08.)
     
  • 11:30h (30.08.)
     
  • 10:30h (30.08.)
     
  • 09:30h (30.08.)