Nachrichten vom 29.04.2017

60 Jahre Schwimmoper

Mit einer Poolparty und einer großen Laser Show im Bad feiert die Schwimmoper im Juni ihr 60-jähriges Jubiläum - eine ganze Woche lang. Damit wird gleichzeitig die Feier zum 50-jährigen Bestehen nachgeholt - die gab es nicht, weil die Schwimmoper damals aufwändig saniert wurde. Es gibt zum Beispiel einen Tag rund um die Gesundheit, einen mit sportlichen Wettkämpfen, einen Saunatag und einen Familientag mit Radio Wuppertal. Dann gibt es viele Spiele und kleine Spaßwettkämpfe, moderiert von den Radio Wuppertal Reportern. Das Besondere: Die kompletten Einnahmen gehen an die Hilfsaktion Kindertal. Abschluss der Woche Ende Juni ist eine große Party. Im leeren Nichtschwimmerbecken kann getanzt werden, im großen Becken können die Gäste auch schwimmen gehen.
 
 

Wahlplakate werden zerstört und beschmiert

Beschmierte und zerstörte Wahlplakate sind knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl für alle Wuppertaler Parteien ein großes Problem. Bei der CDU sind Plakate sogar angezündet worden. Insgesamt sagt die CDU, dass die Zestörungswut bei dieser Wahl auffällig hoch ist. Die FDP hat wegen ihrer kaputten Plakate Anzeige erstattet. Wahlplakate zu beschädigen ist kein Kavaliersdelikt. Wird jemand dabei erwischt drohen Geldstrafe oder bis zu zwei Jahre Haft wegen Sachbeschädigung. Ermittelt wird in solchen Fällen immer vom Staatsschutz, weil es einen politischen Hintergrund gibt. Die AfD hat in Wuppertal auf Wahlplakate komplett verzichtet, weil dazu augerufen wurde, gezielt AfD Plakate zu zerstören.
 
 

Parkstraße wird umgebaut

Der Ausbau der Parkstraße rückt näher: der Landesbetrieb Straßen NRW hat bei der Bezirksregierung die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens beantragt. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Dietmar Bell mit. Das sei eine sehr positive Nachricht und zeige, dass das Land die A46 entlasten will. Die Parkstraße soll durchgehend vierspurig und zwei Meter tiefer gelegt werden. Der erste Bauabschnitt führt von Lichtscheid bis nach Erbschlö, in einem zweiten Schritt folgt dann die Anbindung an die A1. Straßen NRW geht davon aus, dass 2025 doppelt so viele Fahrzeuge auf der Parkstraße unterwegs sind wie noch 2013. Also etwa 52.000 am Tag. Gegen den geplanten Ausbau gibt es aber auch Widerstand: eine Bürgerinitiative fordert einen Tunnel, um die Anwohner vor Lärm und Dreck zu schützen. Das ist als zu teuer abgelehnt worden. Zuletzt hatte die Initiative eigene Gutachten angekündigt.
 
 

S7 fährt heute anders

Heute (29.4.) können nicht alle Züge der S7 zwischen den Stationen Ronsdorf und Remscheid-Lennep fahren. Grund sind Arbeiten an einer Autobahnbrücke. Auf dem Streckenabschnitt steht deshalb nur ein Gleis zur Verfügung, so dass nur ein Zug pro Stunde und Richtung fahren kann. Jede zweite Fahrt wird also durch Busse ersetzt, die jeweils auf dem Bahnhofsvorplatz starten und enden. Außerdem gelten neue Abfahrtszeiten für die Züge. Das gilt nur heute. Der Ersatzfahrplan steht online.



 
 

Räuber verurteilt

Das Amtsgericht hat zwei Wuppertaler wegen eines brutalen Straßenraubs verurteilt. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Angeklagten hatten nur teilweise gestanden, vor einem Jahr auf der Hügelstraße in Oberbarmen einen Mann überfallen und ihn zusammengeschlagen zu haben. Beide müssen dafür vier Wochen in Arrest, der 19-Jährige muss außerdem 300 Euro Schmerzensgeld an das Opfer zahlen. Der Mann hatte vor Gericht angegeben, noch heute schlechter sehen zu können als vor dem Überfall.
 
 

WSV verliert gegen Liga-Schlusslicht

Bittere Pleite für den WSV: Er hat am Abend gegen das Schlusslicht in der Fußballregionalliga, die TSG Sprockhövel, verloren. Der WSV unterlag im Stadion am Zoo mit 0:1. Der WSV wollte mit dem Spiel eigentlich endlich seine Negativserie beenden. Die vergangenen fünf Spiele hat der WSV alle verloren. Deshalb ist er vom vierten auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht.
 
 

BHC hofft auch Punkte

Der Bergische HC hofft heute auf wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Handballbundesliga. In der Solinger Klingenhalle trifft der BHC auf Balingen - beide Mannschaften haben aktuell gleich viele Punkte. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses steht der BHC auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Deshalb sei die Partie so bedeutsam, sagt Trainer Sebastian Hinze. Das sehen auch die Fans so: das Spiel ist so gut wie ausverkauft, an der Tageskasse wird es höchsten noch eine Handvoll Karten geben. Deshalb rät der BHC zu einer frühen Anreise, am besten mit dem ÖPNV. Das Spiel beginnt um 19 Uhr.
 
 
Am Wochenende
mit Sven Sandbothe
Nachricht schreiben
Wetter
1°C / 11°C
Wuppertal
Verkehr
A1 3 km
Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 19:30h (28.4.2017)
     
  • 18:30h (28.4.2017)
     
  • 17:30h (28.4.2017)
     
  • 16:30h (28.4.2017)
     
  • 15:30h (28.4.2017)
     
  • 14:30h (28.4.2017)
     
  • 13:30h (28.4.2017)
     
  • 12:30h (28.4.2017)
     
  • 11:30h (28.4.2017)
     
  • 10:30h (28.4.2017)
     
  • 09:30h (28.4.2017)
     
  • 08:30h (28.4.2017)