Nachrichten vom 03.12.2016

Verdacht auf Rauchentwicklung: Kiesbergtunnel wieder offen

Der Kiesbergtunnel war heute Vormittag für einige Zeit in beide Richtungen gesperrt. Wie die Polizei sagt, wurde im Tunnel angeblich Rauch festgestellt. Zunächst dachte man das sei Nebel, jetzt scheint klar zu sein, dass wohl ein Sensor Fehlalarm gegeben haben muss. Es gab wegen der Sperrung lange Staus bis zur A46.
 
 

TV Beyeröhde gegen SG Herrenberg

Der TV Beyeröhde will heute einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller der zweiten Frauenhandball-Bundesliga machen. Zu Gast in der Sporthalle Buschenburg ist der aktuelle Tabellenletzte, SG Herrenberg. Nach dem Sieg gegen Bremen will Beyeröhde heute direkt den nächsten landen, um wieder Anschluss ans Mittelfeld zu finden. Die PArtie beginnt um 18:45.
 
 

BHC gegen HSC Coburg

Der Bergische HC steht heute Abend unter großem Druck. Der Handball-Bundesligist spielt bei einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt - beim HSC Coburg. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge steht der BHC auf dem vorletzten Tabellenplatz. Coburg ist Letzter. Sollte der BHC erneut verlieren, rutscht er selbst ans Tabellenende. Das will Trainer Sebastian Hinze unbedingt vermeiden. Moritz Preuss kann wieder mitspielen, Ace Jonovski fällt weiter aus. Die Partie in Coburg beginnt um 19 Uhr.
 
 

Bedenken wegen Bürgerzentrum am Barmer Rathaus

Ein Bürgerzentrum am Barmer Rathaus würde das Aus für die Bürgerbüros in den Stadtteilen bedeuten. Das glauben Grüne und. Sie kritisieren die Pläne der Stadtverwaltung scharf. "Das erinnert mich an das Carnaper-Platz-Debakel" sagt Grünen-Fraktionschef Marc Schulz. Er meint: Die Stadt plant über die Köpfe der Bürger hinweg. Schulz ist sicher, dass am Ende die Bürgerbüros auf der Strecke bleiben, wenn das Einwohnermeldeamt ins Rathaus umzieht. Grüne und Linke kritisieren zudem, dass in den Plänen auch das Straßenverkehrsamt am Rathaus angesiedelt ist. So sieht es auch die Linke - die Bürgerbüros würden in den Plänen nicht einmal mehr erwähnt. Allerdings hatte Kämmerer Slawig schon klargestellt, dass er das für unrealistisch hält. Auch die FDP hält das Vorgehen der Stadt für falsch. Sie habe ihren Auftrag nicht erfüllt, alle möglichen Zukunftsszenarien durchzuspielen.
 
 

Peter Hintze wird heute beigesetzt

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Peter Hintze wird heute (03.12., 11 Uhr) beigesetzt. Die Beerdigung findet in Bad Honnef statt. Dort ist Hintze geboren. Neben Bundespräsident Gauck wird auch Kanzlerin Merkel erwartet. Auch die Wuppertaler CDU Führung will bei der Beisetzung dabei sein. Peter Hintze wurde 66 Jahre alt. Er war in der Nacht zu Sonntag nach langer Krankheit gestorben.
 
 

RSC Cronenberg gegen Germania Herringen

Der RSC Cronenberg steht in der Rollhockey-Bundesliga vor einer schweren Aufgabe. Das zur Zeit beste Deutsche Team kommt in die Alfred-Henckels-Halle. Der RSC empfängt Germania Herringen - Anstoß ist um 18 Uhr. Die Wuppertaler Moskitos hoffen derweil auf den ersten Saisonsieg. Sie empfangen den HSV Krefeld.
 
 

Große Probleme im Busverkehr erwartet

Der Busverkehr rund um den Wuppertaler Hauptbahnhof wird kommenden Sommer besonders unübersichtlich sein. Zum einen wird der provisorische Busbahnhof an der Ohligsmühle aufgelöst, damit die B7 wieder geöffnet werden kann. Zum anderen werden viel mehr Busse unterwegs sein, als Ersatzbusse für den gestrichenen Zugverkehr. Wie berichtet halten die Züge in den Sommerferien nur in den Bahnhöfen Oberbarmen, Langerfeld und Ronsdorf. Die Bahn will dann ihr elektronisches Stellwerk fertigstellen. Im Verkehrsausschuss gab es deshalb die Idee, die B7 länger gesperrt zu lassen. Damit der Schienenersatzverkehr den Busbahnhof an der Ohligsmühle nutzen kann. Dafür gab es aber keine Mehrheit. Eventuell setzen die WSW Lotsen ein, die den Weg zur Haltestelle erklären - davon könnte dann auch der Schienenersatzverkehr profitieren.
 
 

Die Utopiastadt feiert Geburtstag

Die Utopiastadt im Mirker Bahnhof feiert ihren fünften Geburtstag. Das Kreative Zentrum im Mirker Bahnhof startet aus diesem Anlass heute eine Ausstellung, in der die Arbeit seit Gründung des Vereins dokumentiert wird. In den kommendne Wochen gibt es weitere Veranstaltungen zur Feier des Geburstages, unter anderem Konzerte, und eine Stadtteilkonferenz für das Quartier Mirke.
 
 

WSV gegen Fortuna Düsseldorf

Der Wuppertaler SV spielt morgen (Sonntag) gegen Fortuna Düsseldorf. Die U23 des Zweitligisten steht auf einem Abstiegsplatz, dennoch rechnet der WSV nicht mit einer leichten Aufgabe. In der Hinrunde hatte Düsseldorf den WSV am Rande einer Niederlage, erst in der Nachspielzeit gelang seinerzeit der 2:2-Ausgleich. Außerdem muss WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen auf seine beiden Stamm-Innenverteidiger verzichten, die gesperrt bzw. verletzt sind. Die Partie im Stadion am Zoo beginnt um 14 Uhr.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
-6°C / 6°C
Wuppertal
Verkehr
A3 18 km
Köln Richtung Oberhausen
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 12:30h (3.12.2016)
     
  • 11:30h (3.12.2016)
     
  • 10:30h (3.12.2016)
     
  • 09:30h (3.12.2016)
     
  • 08:30h (3.12.2016)
     
  • 07:30h (3.12.2016)