Nachrichten vom 25.06.2016

Wuppertaler Experte warnt vor Folgen des "Brexit"

Der Brexit könnte rechtspopulistische Strömungen, wie zum Beispiel die AfD, stärken. Das befürchtet der Präsident des Europäischen Instituts an der Uni Wuppertal, Dr. Paul Welfens. Um das zu verhindern sei jetzt dringend ein Neustart der EU nötig. Sie müsse vor allem bei Krisen, wie der Flüchtlingswelle, ein stärkeres Bild abgeben. Gelingt das nicht, dann befürchtet der Wuppertaler Experte weitere EU-Austritte etwa von Frankreich und den Niederlanden. Dann würde Europa wirtschaftlich und gesellschaftlich ins 19. Jahrhundert zurückfallen. Der Brexit war vor allem eine Wut-Wahl gegen die britsche Regierung, glaubt der Experte.
 
 

Verkaufsoffenen Sonntage sind nicht in Gefahr

Anders als in unserer Nachbarstadt Velbert sind die verkaufsoffenen Sonntage in Wuppertal nicht gefährdet. Velbert muss auf Antrag der Gewerkschaft Verdi seine verkaufsoffenen Sonntage neu planen. Das Oberverwaltungsgericht hatte sie für rechtswidrig erklärt. In Wuppertal sei das aber nicht zu befürchten, sagte Verdi-Chef Daniel Kolle auf Nachfrage von Radio Wuppertal. Wenn die Läden hier in Wuppertal sonntags öffnen, dann immer nur parallel zu einer schon feststehenden Veranstaltung. Und die verkaufsoffenen Sonntage würden vorher mit allen Beteiligten besprochen, darunter zum Beispiel Gewerkschaften und Kirchen. Trotzdem: Nächstes Jahr will Verdi auch in Wuppertal noch einmal genau auf den Anlass für verkaufsoffene Sonntage schauen. Grundsätzlich gilt dann: Das Fest muss mehr Menschen in die Innenstädte locken als die parallel geöffneten Geschäfte.
 
 

Kunsttheoretiker erhält Von-der-Heydt Preis

Der Von-der-Heydt Preis der Stadt geht dieses Jahr an den Kulturphilosophen und Kunsttheoretiker Bazon Brock. Als Professor für Ästhetik an der Bergischen Uni habe er Generationen von Künstlern, Designern und Studenten inspiriert. Mittlerweile betreibt Brock eine "Denkerei" in Berlin, lebt aber immer noch hier in Wuppertal. Er gilt international als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Kulturphilosophen. Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Und zwar an Künstler, die mit Wuppertal verbunden sind. Auch Pina Bausch und Tony Cragg haben den Von-der-Heydt Preis bekommen.
 
 

Viele Besucher zum Bleicherfest erwartet

Zum Bleicherfest morgen (26.6) erwarten die Veranstalter wieder zwischen 170 000 und 180 000 Besucher. So viele waren es im letzten Jahr. 350 Trödler sind mit Ständen angemeldet. Die Organisatoren raten dringend mit Bus, Bahn oder mit der Schwebebahn anzureisen. Um 11 Uhr wird das Fest offiziell von Oberbürgermeister Andreas Mucke eröffnet. Danach treten die Langerfelder Garnbleicher auf.
 
 

Arbeiten rund um IKEA gehen weiter

Rund um das geplante Ikea-Möbelhaus in Nächstebreck gehen die Arbeiten weiter. Der Kreisel Mollenkotten ist zum ersten Mal umgebaut worden. Autofahrer müssen sich während der Umbauphase immer mal wieder neu orientieren. Der Kreisel ist jetzt eine Kreuzung, an der die Autos von der Schmiedestraße Vorfahrt haben. Der Straßenrand wird in den nächsten sechs Wochen zurückgebaut und erneuert. Die Straße Mollenkotten ist aber in beiden Richtungen befahrbar. Auch die Auffahrt zur A46 ist wieder offen.
 
 

CDU legt ihren Landtagskandidaten fest

Für die CDU tritt der Rechtsanwalt Kai Sturmfels als Landtagskandidat an. Er wurde von den Wahlkreismitgliedern für den Westen Wuppertals und Solingen nominiert. Sturmfels ist 45 Jahre alt und sitzt seit 1999 im Rat in Solingen. Er kündigte an, sich im Landtag besonders für die innere Sicherheit und die Bildung einsetzen zu wollen. Im Mai 2017 wird in NRW ein neuer Landtag gewählt.
 
 
Am Wochenende
mit Kevin Zimmer
Nachricht schreiben
Wetter
17°C / 18°C
Wuppertal
Verkehr
A1 8 km
Dortmund Richtung Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 12:30h (25.6.2016)
     
  • 11:30h (25.6.2016)
     
  • 10:30h (25.6.2016)
     
  • 09:30h (25.6.2016)
     
  • 08:30h (25.6.2016)
     
  • 07:30h (25.6.2016)
     
  • 19:30h (24.6.2016)
     
  • 18:30h (24.6.2016)
     
  • 17:30h (24.6.2016)
     
  • 16:30h (24.6.2016)
     
  • 15:30h (24.6.2016)
     
  • 14:30h (24.6.2016)