18.01.2018 16:43

W/RS/SG- Okantief Friederike - viele Schäden - keine Personenschäden

 
Wuppertal (ots) - Am 18.01.2018 zog Orkantief Friederike durch das
bergische Städtedreieck. Polizei und Feuerwehr waren im Großeinsatz.
Glücklicherweise blieb es bei Sachschäden. In 160 Einsätzen wurde
kein Mensch verletzt. Der Sturm zog von Westen kommend über die
Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal. Auf der Höhne (B7) in
Wuppertal Barmen drohte eine Solaranlage auf die Straße zu stürzen,
der Bereich wurde für Fußgänger und Fahrzeuge abgesperrt. Die
Sicherung der Anlage gestaltet sich schwierig und dauert zurzeit noch
an, wie lange die Sperrung noch bestehen bleibt ist ebenfalls noch
nicht klar. Die Viehbachtalstraße in Solingen wurde in beide
Richtungen gesperrt, weil umgefallene Bäume auf der Fahrbahn lagen.
Im Bereich Remscheid stürzten ebenfalls zahlreiche Bäume um und es
fielen Dachziegel von den Dächern. Einige Verkehrsteilnehmer hielten
sich nicht an die Absperrungen. Über die sozialen Medien wendete sich
die Polizei an die Bürgerinnen und Bürger um Sicherheitshinweise zu
geben. Einsätze Wuppertal 94 / Einsätze Remscheid 29 /
Einsätze Solingen 37 (Stand 18.01.2018, 16.30 Uhr) (tk)




Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Abend
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 5°C
Wuppertal
Verkehr
A1 1 km
Dortmund Richtung Köln
 
Weitere Nachrichten