Brexit: Uni-Experten fordern Zusammenarbeit

Die Europäische Union und Großbritannien sollen sich trotz des Brexits wissenschaftlich austauschen. Das empfehlen die Wuppertaler Uni-Professoren Bärbel Diehr und Heinz Süker. Beide waren als Experten im NRW-Landtag geladen. Internationale wissenschaftliche Kooperationen seien sehr wichtig, zum Beispiel bei den Themen Demokratie und Klimaforschung. Auch der Austausch von Studierenden müsse weiter fortgeführt werden. Einige Projekte der Wuppertaler Uni stünden bei einem Abbruch der Beziehungen zu Großbritannien auf der Kippe.

Bergische Uni Wuppertal
© Pressefoto Bergische Universität

Weitere Meldungen