Wo melde ich mich bei einem Corona-Verdacht?

Viele Wuppertaler und Wuppertalerinnen sind bei Krankheitssymptomen besorgt, ob sie vielleicht infiziert sind.

An wen wende ich mich dann? Wer kann mir helfen? Wir haben die Wege zusammengestellt.

© Vektor Kunst Pixabay

Wo meldet Ihr euch, wenn ein Corona-Verdacht besteht?

Der erste Weg ist, die Nummer 116117 anzurufen. An der Nummer geht kein Weg vorbei. Bitte habt Geduld, manchmal dauert es eine ganze Weile, bis man durchkommt. Es gibt eben schon viele Menschen, die sich Sorgen machen.

Hier meldet sich der ärztliche Notdienst, der euch sagen wird, wie es weiter geht.


Dort wird man euch vermutlich an euren Hausarzt verweisen. Nur der Hausarzt leitet euch, bei einem Verdacht, weiter an das Gesundheitsamt.


Nach wie vor bittet die Stadt darum, bei Fragen zum Corona-Virus aufgrund der großen Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Anrufen beim Gesundheitsamt und der Feuerwehrleitstelle abzusehen.





Bevor Ihr überhaupt anruft, überlegt euch, was ihr für Symptome habt. Es ist hilfreich, erstmal auf die Seite vom Robert-Koch-Institut zu gehen.

Die berichten von folgenden Symptomen, die typisch für eine Erkrankung ist:

"Eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus kann zu Krankheitszeichen wie Fieber und Husten führen. Auch über Schnupfen, Kurzatmigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Halsschmerzen und Kopfschmerzen wurde berichtet. Einige Betroffene leiden an Übelkeit/Erbrechen und Durchfall.
Die Krankheitsverläufe variieren stark, von symptomlosen Verläufen bis hin zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod."



Nur wenn Ihr solche Symptome habt UND die Möglichkeit besteht, dass Ihr Euch tatsächlich bei jemandem angesteckt habt, der positiv ist (z.B. Rückkehrer aus Italien o.ä.), ruft die 116 117 an.


Und u.U. hilft dann, wenn ihr tatsächlich krank seid, einfach nur Bettruhe und viel zu trinken.


Nur wenn eine akute Gefahr für Leib und Leben besteht, könnt Ihr die 112 anrufen.

Wenn Ihr konkrete Fragen rund um Wuppertal habt, dann könnt ihr beim Bürgertelefon der Stadt anrufen: 0202 / 563 2000.

Die Nummer ist auch am Samstag und Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar.